Über Heidemarie Mravlag

Heidemarie Mravlag ist als freischaffende Musikerin u.a. seit 2013 als Cellistin am Burgtheater Wien und seit 2015 regelmäßig als Substitutin im Bühnenorchester der Wiener Staatsoper zu hören. Außerdem ist sie Mitglied im pt.art Orchester Linz, Johann Strauß Ensemble Linz und im Tiroler Kammerorchester InnStrumenti, sowie Substitutin im Tiroler Symphonieorchester Innsbruck.

Kammermusikalisch konzertiert sie des Öfteren u.a. mit der Gitarristin Melanie Hosp „Duo 2in1Klang“, der Harfenistin Veronika Villányi „Duo HarpArt“ und den Pianisten Thomas Yu-Tung Pan, Akari Komiya, Yuliya Balabicheva und Eva Salmutter.

Solistische und Kammermusikalische Auftritte führten sie zu den Freunden der Kammermusik Wien, der Gesellschaft für Musiktheater Wien, Stadthalle Innsbuck, dem Melodium Peuerbach OÖ, dem Kammermusikfestival Lods (Polen), KULTUR.LEBEN Bludenz, Kulturforum Breitenwang, Kammerkonzerte Klosterneuburg etc.

Heidemarie Mravlag ist die Musikvermittlung ein großes Anliegen. Daher gibt sie seit mehreren Jahren sowohl in Wien als auch in Tirol privat Unterricht. Dabei richtet sich ihr Angebot an alle, die sich für Musik und insbesondere das Cellospiel interessieren. Seit 2017 ist sie Dozentin bei den Payerbacher Meisterkursen – ein Meisterkurs, der sich ebenfalls an MusikerInnen jedes Niveaus richtet.

Weiters rief sie 2017 in ihrer Heimat im Stubaital / Tirol einen eigenen Verein für Kammerkonzerte ins Leben, um Jung und Alt verschiedene Arten der Kammermusik näher zu bringen. In den Konzerten des MusikForumFulpmes treten international tätige, vorwiegend heimische, KünstlerInnen auf, denen die Kammermusik ebenfalls am Herzen liegt.

Ausbildung

In Verbindung mit dem Musikgymnasium des BORG Innsbruck belegte sie am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck bei Michael Hell das Vorbereitungsstudium. Während ihres letzten Schuljahres absolvierte sie ein Praktikum am Tiroler Landestheater. Anschließend studierte sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Wolfgang Herzer, Prof. Valentin Erben und bei Prof. Stefan Kropfitsch und schloss dort sowohl dass Konzertfachstudium als auch das instrumentalpädagogische Studium erfolgreich ab.

Für ihre kammermusikalische Tätigkeit erhielt sie 2009 das Richard-Wagner-Stipendium.

Sie erhielt Stipendien zum Besuch der Meisterkurse der Wiener Philharmoniker 2008 und 2009, von Allegro Vivo 2011 und der Europäischen Akademie Palazzo Ricci in Montepulciano 2014.

Musikverein Wien, 2.10.2009, Abschlusskonzert des Internationalen Musikforums TRENTA

In den Orchestern der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Webern Sinfonietta, Webern Symphonie Orchester, Webern Chamber Orchestra und im ProArte Orchester) konnte sie besonders viel Orchestererfahrung auch an führender Position sammeln.

„Mehr und mehr denke ich an meine Studienzeit zurück, mit der Gewissheit, dort eine technische und musikalische Basis bekommen zu haben, die es mir ermöglicht mich immer weiter zu entwickeln und zu entfalten – meiner Berufung folgen zu können. Über die Musik kann ein Teil in mir Menschen erreichen und bereichern, kann sie glücklich machen und ihnen ein Geschenk geben.“

H.Mravlag

Download Lebenslauf